BABY SHADOW BOX 2.0 – LOTTA VOM BAUCH MITTEN INS HERZ

Heute mein zweiter Erinnerungsrahmen – genannt „Shadow Box“. Wieder mit Gipsbauch von Sigrid Kiesenhofer. Schnuller und damit auch Schnullerkette hatte unsere Kleinste zwar nicht. Dafür hatte sie so ein handmade Lieblingsspielzeug mit Namen zur Geburt bekommen – wollte aber dann irgendwie doch nicht den 50 x 50 cm Rahmen verwenden, wie damals ursprünglich angekündigt… Daher musste das aus Platzgründen letztlich leider draußen bleiben.

Diesmal aber mit Original Fußabdruck, den sie im Krankenhaus von ihrem winzigen Füßchen gemacht haben. Umgewandelt mit meinem Plotty in eine aufwendige Fotodatei, aber dafür jetzt 1:1 im Erinnerungsrahmen! ♥

Eine schöne direkte Verbindung zwischen den beiden Schwestern besteht via Rahmen bzw. Gipsbäuche über die Himmelskörper Mond und Sterne … ♥♥♥

Natürlich durfte auch das Original Armbändchen vom Krankenhaus wieder nicht fehlen – wo wäre das sonst besser aufgehoben als hier … 😉

Wenn ihr auch mal so eine Shadow Box für euch bzw. eure Kinder wollt, meldet euch gerne – nur bitte frühzeitig! 😉 Die Zahnungskette, der Schwangerschaftstest, die ersten Söckchen oder auch ein anderes kleines erstes Kleidungsstück lassen sich wunderbar in solch einer Box als schönste Erinnerung ever festhalten. So schmückt er herzallerliebst das Kinderzimmer und lässt euer Herz höher schlagen – so ergeht es mir jedenfalls immer wieder, wenn ich ihn anschaue … ♥

Alles Liebe

BABY SHADOW BOX – MY FIRST: BIS ZUM MOND UND ZURÜCK

Endlich habe ich mir Zeit frei geschaufelt, um so einen wundervollen Erinnerungsrahmen von unserer kleinen Großen zu zaubern. Eine sogenannte Shadow Box – der totale Renner in Amerika. Besondere, kleine Erinnerungsstücke von unseren Erdenbürgern können in einem 3D-Bilderrahmen zur Schau gestellt werden und gehen so auch sicherlich nicht mehr verloren.

Fotos, Ultraschallbild, Geburtsbändchen, Schnuller, -kette, der erste Body, Nabelklemme, Schwangerschaftstest, Babylocke oder was Eltern sonst noch so mit ihrem Baby verbindet und aufgehoben wurde, kann in einer Shadow Box verarbeitet werden. Es sind keine Grenzen gesetzt – lediglich eine Tiefe von ca. 3,5 cm ist bei den RIBBA Rahmen zu beachten.

Dieser hier ist der 23 cm x 23 cm Rahmen vom schwedischen Möbelhaus – perfekt für 1 Foto, 1 Ultraschallbild, Babybändchen, Rassel oder Schnullerkette und / oder Schnuller. Ich hatte noch die Nabelklemme meiner Erstgeborenen aufgehoben, daher fand diese auch noch ihren Platz im Rahmen mit einem Geschenkbändchen drumrum.

Wenn ich demnächst Zeit haben sollte, noch so einen Rahmen für meine kleinere Tochter zu kreieren dann probiere ich vielleicht sogar den RIBBA 50 cm x 50 cm aus. So dass ich zusätzlich noch ein Kleidungstück und evtl. mehrere Newborn Fotos integrieren könnte. Aber mal kucken, bin mir da noch nicht so sicher.

Das Herzstück meiner Shadow Box ist aber irgendwie auch der Mini Gipsbauch von Sigrid Kiesenhofer. Der hat zwar seinen Preis, aber ist ja auch handgefertigt und alle Wünsche bezüglich Farbe, Symbol uvm. werden eingearbeitet. Ich finde ihn daher jeden Cent wert – er macht das Ganze noch individueller, finde ich irgendwie. ♥♥♥

Noch kurz ein, zwei Sätze zu meiner konkret vorliegenden Gestaltung. Eigentlich wollte ich den Rahmen ja nur in den Farben Bermudablau, Blauregen und Stampin‘ Up! Grautönen halten. Passend zu den Zimmerfarben meiner Tochter quasi. Dementsprechend hab ich den Gipsbauch natürlich auch vor Monaten so bei Sigrid bestellt. Da aber Rassel, Geburtsbändchen und Schnuller noch einiges an Rosa und Beeretönen mitbrachten, habe ich doch auch noch Himbeerrot und Kirschblüte ein bisschen untergemischt. Die Rassel hatte meine Große damals von ihrer Patentante zur Geburt bekommen. Dieses Baby-Spielzeug sowie die zugehörige Schnullerkette (Schande über mein Haupt, dass ich diese nicht mehr finden kann!?!) waren die ersten 1-2 Jahre immer mit dabei. Also durfte wenigstens eins von den beiden wichtigsten Erinnerungsstücken nicht fehlen! Naja, jedenfalls ist der Rahmen jetzt zwar recht gut befüllt – was eigentlich gar nicht so mein Stil ist, aber je öfter ich die Shadow Box nun im Kinderzimmer betrachte, desto besser gefällt sie mir! 🙂 Hängt direkt überm Bett, so dass der leuchtende und damals unverzichtbare Schnuller auch heute noch eine zauberhafte Funktion für meine kleine Große hat. ♥
Ich finde es auch sooo toll, dass wir unseren persönlichen „Hab dich lieb“-Spruch nicht nur in Stempelform via Bild und Schrift einbringen konnten, sondern auch noch auf Gipsbauch und ihrem letzten Schnuller die passenden Mond Symbole zu finden sind. Einfach perfekt harmonisch! Oder was meint ihr? Das i-Tüpfelchen wird noch die besondere Verbindung zu ihrer Schwester sein, wenn deren Rahmen dann auch mal fertig ist … 🙂

Glückliche Grüße