NEWBORN BABY RAHMEN – AUFTRAGSARBEITEN ALLGEMEIN

Der abschließend letzte Beitrag zu meiner „Alles fürs Baby – Woche“ ist wieder mal ein klassisch verspielter Newborn Rahmen – ein wenig angehaucht von einem Scrapbooking Layout. Das war eine Auftragsarbeit als beliebtes persönliches Geschenk zur Geburt, die verschickt werden sollte. Am Besten ohne Rahmen, dass dem auf der Reise nichts passiert. Gibt’s ja bei IKEA diesen 23 x 23 RIBBA Rahmen und kann sich die Auftraggeberin dann einfach selbst besorgen. Ich gebe ihn preislich ohnehin 1:1 immer so weiter.

Apropos – die Gelegenheit nutze ich kurz, um über eine ideale Zeitplanung für die Bestellung so eines Newborn Rahmens zu sprechen. Immer wieder bekomme ich sehr sehr kurzfristige Anfragen für eine Auftragsarbeit. Es fällt mir sodann auch echt super schwer, wenn ich mangels Zeit ablehnen muss, weil mir diese Babyrahmen eigentlich schon sehr viel Spaß machen. ABER noch mehr Spaß machen mir (meistens jedenfalls) meine Kinder und als aktuell noch Vollzeit Mami habe ich quasi ja eigentlich schon eine 24/7 hours Beschäftigung, wie es so schön heißt… 🙂 Vor allem kann ich meine Nächte aber nicht auf noch weniger als 5 Stunden kürzen. Warum? Der Schönheit wegen, natürlich !!! 😉 Ne, meine Gesundheit und meine Geduld für meine Kinder am nächsten Tag sind die beiden wirklichen Gründe, die mich zu meinem persönlichen Schlafziel von Minimum 5 Stunden anspornen. ♥

Lange Rede kurzer Sinn … Ein optimaler Bestellzeitpunkt wären so etwa 2 Monate vor dem geplanten Geburtstermin des zu beschenkenden Babys. Ich meine, Hallo – nicht umsonst hat man 9 Monate Zeit sich auf die Niederkunft eines Babys von Freunden oder Verwandten seelisch und moralisch vorzubereiten! 😉 Mir ist klar, dass viele von euch da draußen nicht sooo krass planerisch unterwegs sind, wie ich oder meine Freundin, die übertrifft sowieso noch mal alles – ich sag nur geplante Aufträge bis Oktober … 🙂 Aber einfach mal unverbindlich ankündigen, dass da an diesem geplanten Entbindungstermin ein größeres personalisiertes Geschenk zur Geburt (das kann dann solch ein Babyrahmen, eine Explosionsbox or what ever sein) ganz schön wäre, wäre doch perfekt. Nichts desto trotz, kann ich es je nach Jahreszeit auch ab und an mal etwas (!!!) kurzfristiger einschieben. Aber sollte einfach eher die Ausnahme als die Regel sein.

Ab jetzt geht’s wieder gemischt weiter auf meinem Blog mit Projekten zum Thema Hochzeit, Geburtstag, Einfach so, …

Viel Spaß damit und einen ruhigen Sonntag wünsche ich euch!

 

KLEINER WORKSHOP – WAS FÜRS BABY

Wir bleiben heute bei meiner Alles Baby-Woche. Eine Idee für eine neue Erdenbürgerin war gefragt. Meine Freundin wollte den Rahmen aber gerne selbst gestalten. Also lud ich sie natürlich zur mir zu unserem persönlichen kleinen Bastel-Workshop ein. Wir hatten einen netten Mädlsabend bei mir im Schnipselatlier und konnten uns nebenbei mal wieder in Ruhe – ohne, dass unsere kleinen Mädls an unseren Rockzipfeln hangen … 😉 – ganz nett unterhalten. Ich stand ihr mit Rat und Tat bzw. Material zur Seite und konnte auch selbst gleich noch meine nächste Auftragsarbeit abarbeiten.

Farblich bin ich für meinem Rahmen bei Jeansblau, Ozeanblau und Schwarz mit etwas Gelb gelandet (man kann ja variieren wie man möchte) – zusammen gefallen sie mir richtig gut. Vor allem zu dem gewählten Motiv Eisbär einfach perfekt, fand ich!
So sah das gute Stück – eigenhändig von meiner lieben Freundin gewerkelt am Ende aus. Es sollte möglichst Unisex gehalten sein. Passend zum Babyzimmer. Die Bordüre unten war übrigens die „Vorschauzeile“ vom 30×30 DSP für die Rückseite des Papiers. Bei mir landet das ja ehrlich gesagt immer im Abfall. Hab ich mir also sogar noch was abschauen können! 😉
Schön war’s!

EINLADUNG ZUR TAUFE – BAYERISCH MIT FOTO

Mal kurz weg von Baby Newborn hin zur Baby Taufe. Vor einiger Zeit durfte ich mal wieder Einladungskarten für eine Taufe zaubern. Das liebe ich schon sehr, weil es in der Regel eine überschaubare Anzahl Karten ist und trotzdem gut was weitergeht, so dass ich am Abend in der Nacht so richtig das Gefühl habe, dass ich etwas Großes geschaffen habe … 🙂

Gewünscht war eine Einladung mit Foto, Name und gerne auch etwas Bayerisch, weil die Tauffeier auch in Tracht werden wird. Also Liebingstier nannte mir die Mama einen Elefanten. Das hab ich dann so umgesetzt. Babyblaues Vichy Karo Papier kombiniert mit Marineblau und Naturkordel. Die Fototechnik hatte ich schon mal so ähnlich bei den Geburtstagseinladungen meiner Kleinsten angewandt. Außerdem bekam die Einladung von mir noch ein kleines Glöckchen verpasst, weil wir uns zur Taufe schon mitten in der Adventszeit befanden. Den Einladungstext hab ich auch gleich noch nach den Vorstellungen der Auftraggeberin am PC gestaltet, ausgedruckt und noch passend ein wenig bestempelt. Ist der Elefant nicht putzig geworden ?! Und wie er auch noch das Weihwasser raus prustet … ♥

So, jetzt aber alles Liebe & eine tolle Wochenmitte,

NEWBORN RAHMEN 4×4 – BABYSHOWER BLAUMIX

Vom Layout her passend zur Babyshower letztens, bekam meine Freundin natürlich auch einen personalisierten Newborn Rahmen mit den Geburtsdaten des kleinen Mannes und Platz für sein erstes Babyfoto dann von uns zur Geburt geschenkt. Das ist mal wieder eine Abwechslung zu meinen bisher unzählig klassischen Newborn Rahmen. Der Zweite für den großen Bruder ist auch schon bestellt. 🙂

Morgen gibt’s die Explosionsbox, die wir dazu als Gutschein-Verpackung geschenkt hatten, zu sehen.

Alles Liebe,

NEWBORN RAHMEN ZUR GEBURT – STARS KLASSISCH SCHLICHT

Mit dem gestrigen Blogbeitrag bin ich von der Themenwochen WEIHNACHTEN zu meinem neuen Wochenthema „Geschenke für neue Erdenbürger“ – also BABY umgestiegen. Neben Hochzeit ist das natürlich mein Lieblingsthema! 🙂 Dieser Newborn Rahmen war im Dezember von einer Mami für ihre kleine Maus in rosa-grau Tönen gewünscht. Wenig verspielt, daher eines meiner sogenannten klassischen Modelle. Sehr beliebt… Mit Babyfoto sieht das ganze am Ende dann so aus … ♥ Freut mich immer total, wenn ich nach meinen ausgehändigten Auftragsarbeiten noch ein nettes Feedback bekomme – in dem Fall sogar mit Foto. 🙂

Schönes Wochenende!

BABY SHADOW BOX – MY FIRST: BIS ZUM MOND UND ZURÜCK

Endlich habe ich mir Zeit frei geschaufelt, um so einen wundervollen Erinnerungsrahmen von unserer kleinen Großen zu zaubern. Eine sogenannte Shadow Box – der totale Renner in Amerika. Besondere, kleine Erinnerungsstücke von unseren Erdenbürgern können in einem 3D-Bilderrahmen zur Schau gestellt werden und gehen so auch sicherlich nicht mehr verloren.

Fotos, Ultraschallbild, Geburtsbändchen, Schnuller, -kette, der erste Body, Nabelklemme, Schwangerschaftstest, Babylocke oder was Eltern sonst noch so mit ihrem Baby verbindet und aufgehoben wurde, kann in einer Shadow Box verarbeitet werden. Es sind keine Grenzen gesetzt – lediglich eine Tiefe von ca. 3,5 cm ist bei den RIBBA Rahmen zu beachten.

Dieser hier ist der 23 cm x 23 cm Rahmen vom schwedischen Möbelhaus – perfekt für 1 Foto, 1 Ultraschallbild, Babybändchen, Rassel oder Schnullerkette und / oder Schnuller. Ich hatte noch die Nabelklemme meiner Erstgeborenen aufgehoben, daher fand diese auch noch ihren Platz im Rahmen mit einem Geschenkbändchen drumrum.

Wenn ich demnächst Zeit haben sollte, noch so einen Rahmen für meine kleinere Tochter zu kreieren dann probiere ich vielleicht sogar den RIBBA 50 cm x 50 cm aus. So dass ich zusätzlich noch ein Kleidungstück und evtl. mehrere Newborn Fotos integrieren könnte. Aber mal kucken, bin mir da noch nicht so sicher.

Das Herzstück meiner Shadow Box ist aber irgendwie auch der Mini Gipsbauch von Sigrid Kiesenhofer. Der hat zwar seinen Preis, aber ist ja auch handgefertigt und alle Wünsche bezüglich Farbe, Symbol uvm. werden eingearbeitet. Ich finde ihn daher jeden Cent wert – er macht das Ganze noch individueller, finde ich irgendwie. ♥♥♥

Noch kurz ein, zwei Sätze zu meiner konkret vorliegenden Gestaltung. Eigentlich wollte ich den Rahmen ja nur in den Farben Bermudablau, Blauregen und Stampin‘ Up! Grautönen halten. Passend zu den Zimmerfarben meiner Tochter quasi. Dementsprechend hab ich den Gipsbauch natürlich auch vor Monaten so bei Sigrid bestellt. Da aber Rassel, Geburtsbändchen und Schnuller noch einiges an Rosa und Beeretönen mitbrachten, habe ich doch auch noch Himbeerrot und Kirschblüte ein bisschen untergemischt. Die Rassel hatte meine Große damals von ihrer Patentante zur Geburt bekommen. Dieses Baby-Spielzeug sowie die zugehörige Schnullerkette (Schande über mein Haupt, dass ich diese nicht mehr finden kann!?!) waren die ersten 1-2 Jahre immer mit dabei. Also durfte wenigstens eins von den beiden wichtigsten Erinnerungsstücken nicht fehlen! Naja, jedenfalls ist der Rahmen jetzt zwar recht gut befüllt – was eigentlich gar nicht so mein Stil ist, aber je öfter ich die Shadow Box nun im Kinderzimmer betrachte, desto besser gefällt sie mir! 🙂 Hängt direkt überm Bett, so dass der leuchtende und damals unverzichtbare Schnuller auch heute noch eine zauberhafte Funktion für meine kleine Große hat. ♥
Ich finde es auch sooo toll, dass wir unseren persönlichen „Hab dich lieb“-Spruch nicht nur in Stempelform via Bild und Schrift einbringen konnten, sondern auch noch auf Gipsbauch und ihrem letzten Schnuller die passenden Mond Symbole zu finden sind. Einfach perfekt harmonisch! Oder was meint ihr? Das i-Tüpfelchen wird noch die besondere Verbindung zu ihrer Schwester sein, wenn deren Rahmen dann auch mal fertig ist … 🙂

Glückliche Grüße

MEMORIES ZU WEIHNACHTEN: MINI LEPORELLO – BABY’S FIRST 12 MONTH

Schon seit Ewigkeiten steht so ein Mini-Leporello – auch genannt Minialbum – auf meiner Wishlist zum selbst Gestalten. Eigentlich in einer noch etwas aufwendigeren Form, aber zu viel will ich heute mal noch nicht verraten – vielleicht schaffe ich es ja irgendwann auch noch für uns dies so umzusetzen. Das hier war jetzt erstmal für die Pateneltern unserer kleinen Maus zu Weihnachten. Zum einen natürlich als Erinnerung für die Zeit, die einfach viel zu schnell verging und man sich irgendwann auch nur noch kaum daran erinnern kann… Und zum Anderen dachte ich, wäre es eine nette Idee, wenn sie selbst mal Nachwuchs haben, dass sie vergleichen und sich etwas daran zurück erinnern, was sie mit ihrem „Probekind“ 😉 damals so alles miterlebt haben…  Nur so den Entwicklungsstand vergleichen, meine ich natürlich.

Das Album baute ich so auf, dass das erste Lebensjahr meiner Kleinsten mit je einem Foto pro Monat festgehalten wird. Die ersten 6 Monaten sind im Hintergrund in Richtung Kirschblüte gehalten und in der zweiten Jahreshälfte dann Aquamarin. Das Layout dekorierte ich mit verschiedenen Stickern und passenden Kommentaren.

Von Herzen

TOLLE GESCHENKIDEE FÜR BAYERISCHE WELTENBUMMLER – WIR SCHENKEN UNS JA NICHTS

So frisch back from Austria – hatte ich irgendwie das Bedürfnis euch mal wieder etwas weniger weihnachtliches zu zeigen. Denn in der tollen Hütte auf der wir am Wochenende mit Freunden waren, war auch alles so stilvoll bayerisch eingerichtet mit rot, dass ich glatt an dieses Projekt denken musste. Es ist bereits vor Monaten entstanden und war auch mehr ein Freundschaftsdienst für meine liebe Freundin, als dass es ein typisches Projekt aus meinem Schnipselatelier sein könnte.

Kurzer Hintergrund dazu, dass es eine wirklich wirklich wirklich große Familie ist und sich das Geburtstagskind – ein echter Weltenbummler – zum 75. eigentlich nichts wünscht bzw. partu nichts schenken lassen möchte zu seiner bayerischen Geburtstagsfeier. Okay… Worüber man sich aber natürlich immer freut als Onkel / Opa / Papa / whatever sind doch sicherlich Fotos von der ganzen Familie. 😉

Das Einfordern der Bilder (eines fehlte noch, wie ihr an dem leeren weißen Fotofeld sehen könnt) war natürlich Aufgabe meiner Freundin selbst. Die Fotos habe ich dann nach langem ausprobieren und hin und her doch via dm-Fotowelt entwickeln lassen. Dort fand ich nämlich die passende Größe an Fotosticker und man kann dort idealerweise auch je Sticker ein unterschiedliches Fotomotiv wählen. Nachdem die Familie darunter noch liebe Geburtstagswünsche für ihren Hans hinterlassen können soll, hab ich die Bilder im Polaroid Look auf einem Flüssterweißen Farbkarton auf der Weltkarte verteilt. Am Ende noch eine angemessene Schleife drumrum und einen netten Geschenk-Anhänger vorne dran, den sich das Geburtstagskind dann auch als Lesezeichen zur Erinnerung aufheben könnte.

Ich hätte ja zu gern sein Gesicht gesehen, wie er sich über das große liebevolle Geschenk am Ende sicherlich doch gefreut hat – trotz der strikten Ansage, dass er nichts geschenkt bekommen möchte … 😉

Eine – ich glaube – Schwester (?) vom Geburtstagskind bestellte ebenso noch eine passende bayerische Geburtstagskarte.

Einfach schön – anderen eine Freude zu machen!

NEWBORN RAHMEN ZUR GEBURT – HELLO BABY FOX

fuchs-fox-newborn-baby-rahmen-2

Diesen Newborn Baby Rahmen zur Geburt wollte ich euch auch schon lange zeigen. Die Besonderheit ist die kleine Fingerpuppen Plüschfigur im Rahmen integriert. Als ich diesen süßen Fuchs in Kanada in einem Babyladen entdeckt habe, musste ich gleich an meinen dazu passenden Cardstock zu Hause und an die Stampin‘ Up! Farbe Flamingorot denken. Ja, soweit ist es schon mit meiner Bastelsucht, dass ich selbst im Urlaub ständig an mein Bastelatelier gedacht habe… 🙂

Jedenfalls hatte ich im September quasi schon im Kopf, was das nächste Baby im Bekanntenkreis für eine Babykarte kriegen soll. Der Rahmen hat sich dann erst im zweiten Schritt ergeben, als ich so vor meiner Sammlung an Baby-Willkommens-Ideen saß. Ein bisschen ist die Nase zwar an das Rahmenglas gedätscht, aber das fand ich nicht sooo schlimm. Und wenn’s die Eltern doch stört, könnten sie entweder das Glas abmachen oder hald den Fuchs rausnehmen und die kleine Greta damit bespaßen. 😉fuchs-fox-newborn-baby-rahmen-3 fuchs-fox-newborn-baby-rahmen-4

Nachdem Füchse ja gerade der totale Renner sind, gab’s nicht nur die Karte im Fox-Look, sondern auch noch das Geschenk – Packpapier wurde quasi passend bestempelt. Et voila – fertig war ein liebevoll selbstgemachtes Baby-Set.fuchs-fox-newborn-baby-rahmen-1

Alles Liebe,

Unterschrift3 Kopie_klein

FOTO – ADVENTSKALENDER

1612-foto-adventskalender-diy-2

Nachdem nun schon das zweite Türchen aufgemacht werden darf, muss ich euch wenigstens heute schnell den Adventskalender zeigen, den ich für meinen Mann gewerkelt habe. Nicht mit Türchen und auch nicht mit Geschenken, aber dafür mit liebevollen Fotos von uns vieren in diesem Jahr …

Unter den Fotos habe ich noch ein paar #-Worte untergebracht – an was mich dieses Foto denn ganz besonders erinnert oder so. Der Rahmen ist ein alter großer RIBBA Rahmen vom schwedischen Möbelhaus. Farblich hab ich das ganze in Gold-Schwarz-Weiß gehalten. Der Stil gefällt mir einfach super gut und passte auch wunderbar an unsere Fotowand.1612-foto-adventskalender-diy-3 1612-foto-adventskalender-diy-4 1612-foto-adventskalender-diy-5

Zum Nachbasteln hab ich ihn euch ja leider zu spät gezeigt – ich hoffe ihr könnt mir verzeihen… Aber vielleicht habt ihr damit jetzt schon eine Inspiration für 2017 bekommen. 😉

Alles Liebe und ein schönes Wochenende,

Unterschrift3 Kopie_klein