GLÜCKLICHES NEUJAHR

Gerade war noch Weihnachten und schon steht Silvester vor der Tür …

Viele Dinge stehen für meinen „Urlaub“ noch auf der To-Do-Liste … Wie etwa das Project Life Album meiner Kleinsten aufzuarbeiten, ebenso wie die Shadow Box für meine Große und das ABC-Poster für ihr Kinderzimmer endlich mal fertigzustellen und natürlich auch wieder meine jährlichen Fotobücher zu gestalten. Oh weia – ich denke, ich werde mir den ganzen Januar noch „frei nehmen“. Als momentane Vollzeit-Mama geht das ja quasi gar nicht! 😉 Aber meine hobbymäßigen Auftragsarbeiten werde ich dann noch mindestens ein oder sogar zwei Monate aussetzen – zumindest was die Annahme neuer Aufträge angeht. Auf jeden Fall solange bis ich mit dem Abarbeitungs-Stand meiner To-Do-Liste dann wieder einigermaßen zufrieden bin… 🙂

Jetzt wünsch ich euch aber erst mal einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2017 !!!

Solltet ihr noch eine schnelle Idee für einen Glücksbringer brauchen … Zeig ich euch gleich mal meine! 🙂
Guten Rutsch,

GESCHENKIDEE – GUTSCHEIN FÜR FOTOS VOM PROFI

Meine liebe Mama hat sich schon lange zusammen mit ihren Enkelkindern schöne Fotos vom Profi gewünscht. Soll sie haben! Zu Weihnachten haben wir ihr den Wunsch dann nämlich quasi schon so gut wie erfüllt … 😉 Da man das Shooting schlecht verpacken kann, gibt es heute einen passenden Gutschein dafür – wiederum verpackt in einer handgemachten Geschenkschachtel:

Minzmakrone mit Gold war innen als Farbkombi angesagt. Die Inspiration zur Gutschein-Karte habe ich von Dina Herzog. Auch ohne Anleitung habe ich es am Ende doch noch recht gut umsetzen können … 🙂 Findet ihr nicht?

Ich bin sicher, die Fotos bei meiner Lieblingsfotografin werden toll! 🙂

Liebe Grüße, Sabrina-Jasmin

WEIHNACHTSPAUSE

WEIHNACHTEN – eine Zeit der Besinnung und Gemütlichkeit –
bis jemand auf die Idee kam, dass Geschenke sein müssen!

Wichtiger als Geschenke sind in hektischen Zeiten aber natürlich unsere Familien und das Revue passieren lassen des vergangenen Jahres …

In diesem Sinne wünsche ich euch & euren Liebsten schöne besinnliche und ruhige Feiertage!

 

Friedliche Grüße, Sabrina-Jasmin

Unsere Weihnachtspost 2016

Heute (hab leider vergessen, die Planerfunktion auf 23.12. zu setzen, daher erst heute mit einem Tag Verspätung) möchte ich euch nur kurz unsere Weihnachtspost von diesem Jahr zeigen – es müssten nun eigentlich alle Karten angekommen sein … 😉

Wie immer gab es natürlich auch eine gedruckte Fotokarte mit süßen Bildern von unseren zwei Mäusen. Diese Fotodruckkarte habe ich dann einfach auf die linke Innenseite der Karte geklebt. Ehrlich gestanden haben auch nicht alle so eine selbstgewerkelte Weihnachtspost bekommen, sondern viele „nur“ die Fotokarte mit ein paar netten Zeilen von uns auf der Rückseite. Sooo viel Zeit und vor allem Muße hab selbst ich nicht gehabt, dass ich mehr als 25 Weihnachtskarten mit so viel Liebe gestalten hätte können. Aber bei Manchen wusste ich, dass sie sich schon sehr über eine handgemachte Karte freuen bzw. aufheben würden und die Arbeit in jedem Fall zu schätzen wüssten… 🙂

So sah also schließlich meine kleine Massenproduktion an Weihnachtspost im Marineblau-Gold-Look aus. Die kleine Eskimo-Figur musste unbedingt auch mit drauf, denn Erstens muss man sie nicht kolorieren und Zweitens ist sie einfach zu goldig – nicht nur für Kinderaugen… 🙂

Und hier noch ein paar Einzelstücke, die im Laufe der Vorweihnachtszeit so entstanden sind in meinem Schnipselatelier:

Ein paar weitere wundervolle Weihnachtskarten werden die nächsten Tage erst von unserer Familie unterm Weihnachtsbaum entdeckt, daher zeig ich euch diese dann noch nach den Feiertagen. 😉

Falls wir uns jetzt nicht mehr lesen sollten bis Heilig Abend, wünsche ich euch und euren Liebsten ein zauberhaftes Weihnachtsfest mit viel Liebe und Wärme ohne Stress und Hektik. Wir bleiben an Heilig Abend Zu Hause und genießen den ruhigen Abend in vollen Zügen. Nach Weihnachten darf ich euch dann endlich meine vielen liebevoll verpackten Geschene zeigen … Also seid gespannt! 🙂

 

Friedliche Grüße, Sabrina-Jasmin

TOLLE GESCHENKIDEE FÜR BAYERISCHE WELTENBUMMLER – WIR SCHENKEN UNS JA NICHTS

So frisch back from Austria – hatte ich irgendwie das Bedürfnis euch mal wieder etwas weniger weihnachtliches zu zeigen. Denn in der tollen Hütte auf der wir am Wochenende mit Freunden waren, war auch alles so stilvoll bayerisch eingerichtet mit rot, dass ich glatt an dieses Projekt denken musste. Es ist bereits vor Monaten entstanden und war auch mehr ein Freundschaftsdienst für meine liebe Freundin, als dass es ein typisches Projekt aus meinem Schnipselatelier sein könnte.

Kurzer Hintergrund dazu, dass es eine wirklich wirklich wirklich große Familie ist und sich das Geburtstagskind – ein echter Weltenbummler – zum 75. eigentlich nichts wünscht bzw. partu nichts schenken lassen möchte zu seiner bayerischen Geburtstagsfeier. Okay… Worüber man sich aber natürlich immer freut als Onkel / Opa / Papa / whatever sind doch sicherlich Fotos von der ganzen Familie. 😉

Das Einfordern der Bilder (eines fehlte noch, wie ihr an dem leeren weißen Fotofeld sehen könnt) war natürlich Aufgabe meiner Freundin selbst. Die Fotos habe ich dann nach langem ausprobieren und hin und her doch via dm-Fotowelt entwickeln lassen. Dort fand ich nämlich die passende Größe an Fotosticker und man kann dort idealerweise auch je Sticker ein unterschiedliches Fotomotiv wählen. Nachdem die Familie darunter noch liebe Geburtstagswünsche für ihren Hans hinterlassen können soll, hab ich die Bilder im Polaroid Look auf einem Flüssterweißen Farbkarton auf der Weltkarte verteilt. Am Ende noch eine angemessene Schleife drumrum und einen netten Geschenk-Anhänger vorne dran, den sich das Geburtstagskind dann auch als Lesezeichen zur Erinnerung aufheben könnte.

Ich hätte ja zu gern sein Gesicht gesehen, wie er sich über das große liebevolle Geschenk am Ende sicherlich doch gefreut hat – trotz der strikten Ansage, dass er nichts geschenkt bekommen möchte … 😉

Eine – ich glaube – Schwester (?) vom Geburtstagskind bestellte ebenso noch eine passende bayerische Geburtstagskarte.

Einfach schön – anderen eine Freude zu machen!

BLOGHOP zu meiner Bastelmami

Meine Bastelmami aus Haunswies (Landkreis Aichach bei Augsburg) hat heute quasi Geburtstag – ihr 5. Jubiläumsjahr bei Stampin‘ Up! ist angerückt. An dieser Stelle noch mal herzlichen Glückwunsch und danke für dein stets offenes Ohr rund um meine Stampin‘ Up! Fragen, liebe Bianca!!! 🙂 Zu ihrem Jubiläum hatte sie auch eine sehr schöne Idee – seht selbst und klickt auf das obige Bild.

Wenn ich mal mein 1 Jähriges feiern sollte dann mach ich vielleicht auch so eine Verlosung. Aber bis dahin hab ich ja noch ein paar Monate… 😉

Liebe Grüße

GESCHENKIDEE: AUF DIE SCHNELLE EINE EINZIGARTIGE KARTE ?

Der Dezember ist für viele Geburtstagskinder ein etwas undankbarer Geburtsmonat – zumindest gilt das für unseren Freundes- und Familienkreis, was die Geschenkgestaltung so angeht. Die weihnachtlichen Vorbereitungen nehmen bei mir einfach immer so viel Zeit ein, dass es für die Geschenke der Dezember-Geburtstagskinder dann oft schneller gehen muss. Da bin ich dann schon richtig froh, wenn ich bei einer Karte nicht ewig überlegen muss, wie und was und überhaupt … Sondern beim Gestalten einfach auf fertige Einzelteile zurückgreifen kann und es am Ende trotzdem gut und einzigartig aussieht. Malen nach Zahlen sozusagen. 😉

Mit dem Kartenset Malerische Grüße funktioniert das wunderbar. Die exklusiven und universell einsetzbaren Stempel sind auch nur mit diesem Set erhältlich. Der Stil in diesem Wastercolor-Look ist sowieso total meins. ♥

Daher zeig ich euch beispielsweise mal diese eine Karte, die heute mit dem Set entstanden ist und morgen auch gleich zum Einsatz kommen wird.

Im Kartenset ist alles enthalten was man für 20 Karten so braucht – von einem Acrylblock über Holzausschnitte und weitere tolle Accessoires bis hin zu zwei kleinen Stampin‘ Up Stempelkissen in Marineblau und Melonensorbet. Ich finde das Set daher auch super als Geschenkidee für „Kartenverschenker“ oder natürlich für Bastelanfänger.

Natürlich gibt’s auch eine kleine „Anleitung“ im Set. 🙂 In diesem Video sieht man auch noch mal im Detail, was alles in der hübschen Box enthalten ist und welche Karten man damit machen kann.

Solltet ihr euch oder jemand anderem mit diesem Set eine Freude machen wollen (evtl. sogar als Last-Minute-Weihnachtsidee? 😉 ), meldet euch gerne bei mir oder bestellt einfach direkt über meinen Online-Shop.

Alles Liebe,

WEIHNACHTSKARTEN 1.0 – STERNENZAUBER MARINEBLAU

Für eine liebe Freundin durfte ich vor einiger Zeit – sie plant auch immer ganz vorbildlich weit im Voraus für sowas – ein paar Weihnachtskarten zaubern. Ich wusste noch von den Einladungskarten ihres kleines Bubis, dass sie auf Sterne und Blau steht. Wobei – ich muss gestehen, dass mit dem Blau ist mir Anfangs nicht gleich wieder eingefallen. Als ich ihr dann aber ein paar erste Entwürfe per Foto zukommen ließ, fiel ihre Wahl schnell auf meinen blauen Entwurf. Das half mir natürlich ungemein in der weiteren Umsetzung des Weihnachtskarten-Pakets für sie.

And – here they are … Da werden sich ihre Liebsten sicherlich sehr freuen, wenn sie zu Weihnachten so eine Karte mit lieben Worten bekommen.

Alles Liebe,

DIY NIKOLAUSSACKERL – HO HO HO

Oh weia – zwar viel zu spät für Nikolaus, aber besser jetzt als nie möchte ich euch trotzdem noch kurz mein selbst genähtes Nikolaussackerl aus SnapPap zeigen. Snap Pap ist tatsächlich eine Papierart; man nennt es auch veganes Leder. 🙂

Geht ganz einfach: SnapPap in die Waschmaschine – trocknen lassen – zuschneiden – bestempeln (jetzt oder auch noch später möglich) – zusammennähen – umdrehen – FERTIG.

Dann kommt als kleiner Tag der Stempel „zum Nikolaus“ dran und mit farblich passender Kordel und Klammer wird dieser noch am Sackerl befestigt. Sehr geschmackvoll, wie ich finde! Ich habe das Stampin‘ Up! Espresso Stempelkissen zum Stempeln verwendet. Der Stern kommt auch aus einem der aktuellen Stempelsets vom Stampin‘ Up! Herbst-/Winterkatalog.

Befüllt ist das Säckchen übrigens mit einer Mandarine, etwas Schneewolle, Nüssen, einem Nikolausi und individuell evtl. noch mit einer Kleinigkeit. Das Sackerl könnte danach noch wunderbar als Stiftehalter oder als anderweitige Aufbewahrungsmöglichkeit genutzt werden. Wobei ich gestehen muss, trotz der Hilfe von meiner Mami an der Nähmaschine – mit dem Teil bin ich ja bekanntlich noch nicht so firm *schäm*, stand das Sackerl bei mir recht wacklig. Am Ende hab ich den Fehler bei mir beim Zusammennähen zwar entdeckt, aber naja – nächstes Jahr werden sie dann vielleicht noch mal in optimierter Form von mir hergestellt… 😉

Gesehen habe ich das tolle Teil mal wieder bei meiner Lieblingsbloggerin, Renate und hier könnt ihr die entsprechende Video-Anleitung dazu finden.

Also viel Spaß beim Nachwerkeln!

Liebe Grüße,