KARTE MAL EINFACH SO – WIEDER ZU HAUSE

Ja, ich lebe noch … Oder wie man das nennt, wenn man mit Schlafdefizit durch die Tage wandert … Diese Woche habe ich es geschafft, mein mir selbst auferlegtes Schlafminimum von 5 Stunden konstant zu unterschreiten. Ihr wollt meine hübschen Augenringe nicht bei Tage sehen, sag ich euch! 😉 Aber es hilft ja nix. Aufgrund der anstehenden Weihnachtszeit – genau genommen ist morgen ja schon der 1. Advent – gibt es noch so einiges zu tun. So spät war ich wohl auch noch nie mit unserem Adventskranz dran!! *aahhh* Jedenfalls müssen noch die letzten Aufträge raus und dann ist jetzt auch ab sofort Schluss mit Auftragsarbeiten für dieses Jahr! Sonst sitzen meine Liebsten womöglich heuer noch vor einem nackigen Tannenbaum – vielleicht für manche auch eine romantische Vorstellung, aber für Kleinkinder wohl eher ein no-go!? Daher möchte ich mich spätestens Ende nächster Woche auf unsere Geschenkvorbereitungen stürzen können – werkeln, kaufen und verpacken … Daher als kleine Vorwarnung, wenn ich nämlich dann des Nächtens meist so gegen halb 4 Richtung Zahnbürste steuere, hält sich die Lust noch einen Blog-Beitrag zu schreiben etwas in Grenzen. Ich hoffe ihr verzeiht ♥ Vielleicht kuckt ihr einfach ab und an wieder in meiner Galerie vorbei – dort gibt es auch immer mal neue Bilder meiner Projekte zu sehen.

Jetzt aber zu meinem heutigen kleinen Beitrag für euch. Die Karte war eine kleine Aufmerksamkeit für unsere Oma, als sie vor ein paar Wochen nach ihrer stationären Reha endlich wieder nach Hause durfte. Farblich schlicht gehalten in Vanille mit Savanne.

stampin-up-zu-hause

So – dann werde ich mich jetzt auf den Speicher verdrücken, ein bisschen Weihnachtsdeko rausgruscheln und unbedingt unseren Adventskranz zaubern… 🙂

Ich wünsch euch noch ein tolles Wochenende,

Unterschrift3 Kopie_klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*